Benninghofen


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Easy Cub, MPX

RC Modellbau > Flugzeuge, Elektro > Schaum

Meine heiß geliebte MPX Easy Cub

Auf der Dortmunder Messe wollte ich eigentlich wieder eine MiniMag kaufen. Und habe die nur 4 Euro teurere EasyCub erstanden. Wie sich herausstellte, ein guter Kauf!

Aber es ist ein 2-Achser. Höhe, Seite, Motor und Ende Gelände.

Das sollte so nicht sein. Sie hat fast 7° V-Form und sieht damit aus wie ein fliegender Zeitungsständer. Grauslich.

Als erste Maßnahme wurden Querruder ausgeschnitten und angelenkt. Und Landeklappen.
An diesem Flieger wollte ich mich mal so richtig austoben!

Die Schaum-Strebe unter dem Motor wurde auch entfernt. Die stört nur das aus Aussenläufern seitlich herauskommende Kabel.

Hinten im Rumpf wurde ein Klotz eingeleimt. Als Gegenlager für das dem Baukasten beiliegende Fahrwerk. Das wandert nämlich nach hinten!

Und vorne kommt ein Brettchen rein. Als Widerlager für ein neues Hauptfahrwerk.

Die Flächenverbinder, die die V-Form vorgeben, wurden gerade durchbohrt. Damit ist das Problem "Zeitungsständer" passé.

Vor dem Testflug, noch ohne Lackierung.

Flaps raus! Oh Mann! Das habe ich im Flug gemacht. Das ist wie Anker werfen. 35-40 Grad abwärts reichen völlig!

Kurz vor Halloween 2009 hatte sie schon fast 100 Akkuladungen verflogen. Und war immer noch bruchfrei. Von schnell (die EC kann pfeifen, wenn sie schnell wird. Und sie kann schnell!) bis zu etwas schnellerem Schritt-Tempo mit gesetzten Landeklappen ist alles drin.

Also kam sie mit in die Wohnung und wurde komplett demontiert. Alle Madenschrauben wurden nachgezogen, der Motor ausgebaut und auf lose Magnete kontrolliert. Kurz, der große Check lag an.

Und Lack bekam sie endlich.

Nach einem Plan von Hilmar Lange (FMT, VTH-Verlag, kostenloses Download) habe ich mir Schwimmer aus Depron für die EC gebaut. Vorher wurde der Plan auf 141% hoch skaliert.

Dafür ist das nach hinten versetzte Original-Fahrwerk gedacht: Für die Schwimmer. Leider liegen die Achsen der beiden Fahrwerke nicht auf einer parallelen Linie zur Rumpfachse. Also muß ich vorne 3 cm unterbauen oder das hintere Drahtfahrwerk kürzen.

Tundra-Wheels? Kann ich auch. 1:10er Buggyreifen passen genau auf die 4mm-Achse. Dann kann man auch mal auf Matsch landen...

Kufen für den Schnee aus Alu. Auch das geht. Warum auch nicht?

Fazit:

Mein bester Flieger. Bodenstart- und landefähig. Kunstflug? Kein Problem! Unsinkbar, weil Schaum. Wandlungsfähig. Vorbildnah. Und die EC paßt in den Kofferraum mit 1,4 m Spannweite und 1 m Länge. Ohne Demontage. Super!

6 Servos der 9 Gramm-Klasse,
Robbe Roxxy 3529-20, 25A-Brushless-Regler. Auf 9x4,7" gekürzte ehemalige APC SF 10x4,7".
Die Flugzeit liegt mit 3s1p2200 12 Minuten gemischter Flug

An Multiplex: Macht mehr Werbung für den Eimer! Ich bin sicher, daß die EasyCub der am meisten unterschätzte Flieger aus dem MPX-Programm ist.

Homepage | Begrüßung | FORUM | FMC Lichtenplatz | Suche Fluggelände! | Plastik-Modellbau | RC Modellbau | Ahnenforschung | HP-Historie | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü