Benninghofen


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Corsair, alle Typen

Plastik-Modellbau > Flugzeuge

Die Corsair und ihre Unterarten

Ein Flugzeug, um das sich einige Gerüchte ranken. In den meisten Unterlagen wird von 12751 jemals in allen Varianten gebauten Corsairs gesprochen. Was aber nicht stimmt.

Eine Art Stammbaum:

Aus der XF4U-1 bildeten sich die Typen F4U-1, F4U-1A, F4U-2 und XF4U-3.
Aus der F4U-1A bildeten sich die Typen F4U-1D und F2G-2, F4U-4, -5, AU-1 und F4U-7.
Aus der F4U-5 bildete sich der Typ -5N, nachher noch die -5NL.

Die diversen Untertypen werden in den Feldern unter dem jeweiligen Hersteller beschrieben.

Vought Sikorsky Aircraft gewann die Ausschreibung um ein Trägergestütztes Jagdflugzeug mit seinem Projekt V166B, nachdem das Projekt V166A mit einem geplanten P&W R-1830 aus verschiedenen Gründen scheiterte.

Das Muster V166B mit den umgekehrten Mövenflügeln wurde um den Motor Pratt&Whitney XR-2800 Double Wasp mit 1850 PS herumgeplant.
Da dieser Motor einen 4,064 m durchmessenden Propeller drehen sollte, brauchte die Corsair Bodenfreiheit. Was der Konstrukteur mit der eigentümlichen Flächenform löste. Denn ein höheres Fahrwerk hätte Stabilitätsprobleme mit sich gebracht.

Den Rest kann man in einschlägiger Literatur oder bei Wikipedia lesen.

V166B

Wurde wahrscheinlich nur als Holz-Mockup erstellt. Andere Quellen sprechen von einem Prototyp mit einem P&W XR-2800 mit 1800 PS als Motorisierung.

XF4U-1

Gebaute Stückzahl: 1
Erstflug: 29.05.1940
Motor: XR-2850

PS: 2800-4
Leergewicht: 4244
Maximales Gewicht: 4569,4
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 652 / 10730

Reichweite km: 1722
Bewaffnung MG: 2x.50 + 2x .30
Bewaffnung Raketen: 0
Bewaffnung Bomben: 0

Kanzel-Bauart: Birdcage
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 01443

Kommentar:

Der erste flugfähige Prototyp. Erprobungsmuster. Noch keine Faltflügelmechanik. Je nach Quelle ein Neubau oder aus dem umgebauten Prototypen V166B entstanden.

F4U-1

Gebaute Stückzahl: : 68oder 178
Erstflug: 25.06.1942

Motor: R-2800-8
PS: 2000
Leergewicht kg: 4025
Startgewicht kg: 5388
Maximales Gewicht kg: 6280
Spannweite m: 12,49
Länge m: 9,99
Höhe m: 4,58
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 631 / 7315
Reichweite in km/h: 1722
Bewaffnung MG: 4x oder 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Birdcage, jetzt abwerfbar
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 2153-2356
BuN 2158-2736
BuN 3801-3841
BuN 17392-17455
BuN 17517-18121
BuN 49660-49762
BuN 49764-50300
BuN 50302-50359
BuN 55784-56483

Kommentar:
ab gebautem Muster mit laufender Nummer 759 wurde der Sitz um 20 cm erhöht. Ab welchem Muster die Beule für den Rückspiegel am Kanzeldach eingeführt wurde, ist nicht bekannt.

F4U-1A

Gebaute Stückzahl: : 2066
Erstflug:

Motor: R2800-8, nachher R2800-8W mit Wassereinspritzun
PS: 2000 / 2283 (2250)
Leergewicht kg: 4074
Startgewicht kg: 4762
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m: 12,49
Länge m: 10,21
Höhe m: 4,72
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: xxx / 6069
Reichweite in km/h: 1633
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Birdcage, nachher in der laufenden Serie Blasenhaube mit 2 Streben.
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 17456-17515

BuN 17517-18121
BuN 49660-49762
BuN 49764-50300
BuN 50302-50359
BuN 55784-56483

Kommentar:
Die Blasenhaube wurde ab der laufenden Nummer 862 eingeführt, der Motor -8W ab Nr. 866.
Weiterhin scheint der Übergang von der -1 zur -1A so fließend, daß die Baunummern problemlos von verschiedenen
Quellen jeweils der -1 oder der -1A zugeordnet wurden. (Siehe doppelte Baunummern dort!)


F4U-1B

Gebaute Stückzahl : 95
Bewaffnung MG: 6x .50

Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Blasenhaube
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 18122-18191

Kommentar:
Stückzahl stimmt mit Baunummern nicht überein.
Typ -B sind Typ -A, die als Mk. II für England vorgesehen waren (287 Stück)


F4U-1C

Gebaute Stückzahl: 300 (200)
Erstflug: April 1945
PS: 2450

Leergewicht kg: 4180
Maximales Gewicht kg: 5620
Spannweite m: 12,47
Länge m: 10,26
Höhe m: 4,50
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 714 / 7940
Reichweite in km/h: 2500
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Blasenhaube ohne Streben
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 57657-57659
BuN 57777-57791
BuN 57966-57983
BuN 82178-82189
BuN 82260-82289
BuN 82370-82394
BuN 82435-82459
BuN 82540-82582
BuN 82633-82639
BuN 82740-82761

Kommentar:

Einige Umbauten aus F4U-1A... Bekamen diese eine neue BuN?

F4U-1D

Gebaute Stückzahl: 1685
Erstflug: 29.05.1945

Motor: R2800-8W
PS: 2283 (2250)
Leergewicht kg: 3947
Startgewicht kg: 4100
Maximales Gewicht kg: 5921
Spannweite m: 12,47
Länge m: 10,16
Höhe m: 4,90
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 684 / 6096
Reichweite in km/h: 1633
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Raketen: 8x
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blasenhaube ohne Streben
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 50360-50659
BuN 57084-57656
BuN 57660-57776
BuN 57792-57965
BuN 82190-82259
BuN 82290-82369
BuN 82395-82434
BuN 82460-82539
BuN 82583-82632
BuN 82762-82852

BuN 82853+8254, 82640-82739 storniert


Kommentar:
Jagdbomberversion der F4U-1A. 370 Stück an New Zealand Air Forces über England per Lend-Lease.

F4U-1N (Nachtjäger)

Gebaute Stückzahl: 34
Bewaffnung MG: 5x .50, teilweise 6x .50


Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Nachtjäger. 32 Stück Umbauten aus F4U-1 und 2 Stück Umbautne aus F4U-1A. Kein Fanghaken.
XAIA-Radar (eXperimental Airborne Intercept radar Mod. A) an rechter Tragfläche, deshalb fast immer Wegfall des äußeren rechten MG.


F4U-1P (Photoaufklärer)

Gebaute Stückzahl: 1
Motor: R-2800-8

PS: 2000
Leergewicht kg: 4025
Startgewicht kg: 5388
Maximales Gewicht kg: 6280
Spannweite m: 12,49
Länge m: 9,99
Höhe m: 4,58
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 631 / 7315
Reichweite in km/h: 1722
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Birdcage
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 02169

Kommentar:
Umbau aus einer F4U-1, dem 17. Serienflugzeug. Kamera K-21 in Beule auf linker Rumpfseite, deshalb Radiosystem in Seitenruder verlegt.

XF4U-2 (Nachtjäger)

Gebaute Stückzahl: ?

Kanzel-Bauart:
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Keine Informationen aufzutreiben. Das Muster hat es aber gegeben! Möglicher Umbau aus F4U-1?
Kein Fanghaken, XAIA-Radar Modell A in Verkleidung an rechtem Flügel.

F4U-2 (Nachtjäger)

Gebaute Stückzahl: 0 (34)
Motor: R-2800-8

Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 660 / 9140
Bewaffnung MG: 5x .50

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben, aber auch Birdcages
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Geänderte Typenbezeichnung aus den F4U-1N, die wiederrum aus 32 F4U-1 und 2 F4U-1A umgebaut wurden.
die beiden ehemaligen Typ -1A leisteten ihren Dienst bei der VMF(N) 532.

XF4U-3

Gebaute Stückzahl: 3
Motor: R-2800-14 (XR-2800-16)


Kanzel-Bauart: Birdcage
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 02157
BuN x+x
Kommentar:
Neuer Propeller, Luftansaughutze zentral unter dem Rumpf für den Turbolader mit allen Anbauten.
1 Umbau aus F4U-1, 2 komplette Neubauten

XF4U-3A

Gebaute Stückzahl: 0 (1)
Erstflug: vor 30.04.1946

Motor: R-2800-16C
Bewaffnung MG: keine

Kanzel-Bauart: Birdcage
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 17516

Kommentar:
Umbau aus F4U-1, neuer Propeller, Luftansaughutze zentral unter dem Rumpf für den Turbolader mit allen Anbauten.

XF4U-3B

Gebaute Stückzahl: 0 (1)
Motor: R-2800-16C
PS: 2000 in 9140 m
Leergewicht kg: 4100
Startgewicht kg: 5272
Maximales Gewicht kg: 5962
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,16
Höhe m: 4,57
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 663 / 9140
Reichweite in km/h: 1255
Bewaffnung MG: 6x .50

Kanzel-Bauart: Blase mit Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 49664

Kommentar:
Umbau aus F4U-1A, neuer Propeller, Luftansaughutze zentral unter dem Rumpf für den Turbolader mit allen Anbauten.

XF4U-3C

Gebaute Stückzahl: 0 (1)
Motor: R-2800-16C


Kanzel-Bauart: Blase mit Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt

Baunummern:
BuN

Kommentar:
Umbau aus F4U-1A, neuer Propeller, Luftansaughutze zentral unter dem Rumpf für den Turbolader mit allen Anbauten.

F4U-3

Gebaute Stückzahl: 13

Kanzel-Bauart: Blase mit Streben
Propeller-Bauart:
Baunummern:

BuN

Kommentar:
wahrscheinlich Umbauten aus F4U-1 und/oder -1A. Positionierung der Luftansaughutze für den Turbolader unklar.

XF4U-4A

Gebaute Stückzahl: 0 (1)
Erstflug: 19.04.1944

Motor: R-2800-18W
PS: 2100 oder 1950 in 7101 m Höhe
Leergewicht kg: 4175,3
Startgewicht kg: 5633,6
Maximales Gewicht kg: 6654,2
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,3
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 / 7985,76 m
Reichweite in km: 2510,5
Bewaffnung MG: 2x X
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 49763

Kommentar:
Dieses Muster wurde testweise mit Spinner auf der Propellernabe ausgerüstst. Luftansaughutze am Kinn der Cowling. Umbau aus F4U-1A

XF4U-4B

Gebaute Stückzahl: 0 (1)
Erstflug: Juli 1944

Motor: R-2800-18
PS: 2100

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 50301

Kommentar:
Luftansaughutze am Kinn der Cowling. Umbau aus F4U-1A


XF4U-4

Gebaute Stückzahl: 5
Erstflug: 07.10.1944

Motor: R-2800-18W und auch -42W
PS: 2100
Leergewicht kg: 4175,3
Startgewicht kg: 5633,6
Maximales Gewicht kg: 6654,2
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,3
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 / 7985,76
Reichweite in km: 2510,5
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 3

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt

Baunummern:
BuN 80759-80763

Kommentar:
Kompletter Neubau, keine Umrüstungen aus anderen Mustern.

F4U-4

Gebaute Stückzahl: 2045
Erstflug: 31.10.1944

Motor: R-2800-18W und auch -42W
PS: 2100 / 2450
Leergewicht kg: 4175,3
Startgewicht kg: 5633,6
Maximales Gewicht kg: 6654,2
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,3
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 / 7985,76
Reichweite in km/h: 2510,5
Bewaffnung MG: 6x .50

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 80764-82177
BuN 96752-97295
BuN 97297-97363
BuN 97365-97414
BuN 97416-97531


Kommentar:
R-2800-42W ist Serienausstattung ab 1000. gebauten Muster

BuN 105176-106875 und 114529-115728 (1700+1200) Neubauten storniert.

F4U-4A

Gebaute Stückzahl: 0?
Motor: R-2800-18W

PS: 2100 bzw. 1950 in 7101,8 m Höhe
Leergewicht kg: 4175,3
Startgewicht kg: 5633,6
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,3
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 / 7985,7
Reichweite in km/h: 2510,5
Bewaffnung MG: 6x .50

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:


F4U-4B

Gebaute Stückzahl: 297
Motor: R-2800-18W

PS: 2100 bzw. 1950 in 7101,8 m Höhe
Leergewicht kg: 4175,3
Startgewicht kg: 5633,6
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,3
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 / 7985,7
Reichweite in km/h: 2510,5
Bewaffnung MG: 4x 20mm

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt

Baunummern:
BuN 62915-62929
BuN 62931-62949
BuN 62951-62969
BuN 62971-62989
BuN 62991-63009
BuN 63011-63029
BuN 63031-63049
BuN 63051-63069


Kommentar:
Anzahl stimmt mit BuN nicht überein!
BuN 63072-63089 und 63091-63914 (18+824) storniert. Diese wurden für die Royal Navy geplant, aber nie gebaut.

F4U-4C

Gebaute Stückzahl: 303 (?)
Erstflug: Januar 1945

Motor: R-2800-18W
PS: 2100 bzw. 1950 in 7101,8 m Höhe
Leergewicht kg: 4175,3
Startgewicht kg: 5633,6
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,3
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 / 7985,7
Reichweite in km/h: 2510,5
Bewaffnung MG: 4x 20mm

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt

Baunummern:
BuN

Kommentar:


F4U-4D

Gebaute Stückzahl: ?
Motor: R-2800-18W

PS: 2100 bzw. 1950 in 7101,8 m Höhe
Leergewicht kg: 4175,3
Startgewicht kg: 5633,6
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,3
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 / 7985,7
Reichweite in km/h: 2510,5
Bewaffnung MG: 6x .50

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt

Baunummern:
BuN

Kommentar:


F4U-4E (Nachtjäger)

Gebaute Stückzahl: 0 (1)
Erstflug: 1946

Motor: R-2800-18W
PS: 2100 bzw. 1950 in 7101,8 m Höhe
Bewaffnung MG: 4x 20 mm

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 97361

Kommentar:
AN/APS 3AI-Radar in Verkleidung an rechter Tragfläche. Umbau aus F4U-4C

F4U-4K (Zieldrohne)

Gebaute Stückzahl: 0 (1)

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben

Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Wahrscheinlich ferngesteuert ;-)). Umbau wahrscheinlich aus F4U-4

F4U-4N (Nachtjäger)

Gebaute Stückzahl: 0 (1)
Erstflug: 1946

Motor: R-2800-18W
PS: 2100 bzw. 1950 in 7101,8 m Höhe
Bewaffnung MG: 4x 20 mm

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 97361

Kommentar:
AN/APS-4-Radar in Verkleidung an rechter Tragfläche. Umbau aus F4U-4E


F4U-4P (Photoaufklärer)

Gebaute Stückzahl: 8
Erstflug: 1946

Motor: R-2800-18W
PS: 2100 / 1950 in 7101 m Höhe
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 717,75 in 7985,76 m Höhe
Bewaffnung MG: 6x .50


Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 62930, 62950, 62970, 62990, 63010, 63030, 63050, 63070

Kommentar:
BuN 63090 storniert.
Jede 20. Maschine der laufenden Serie F4U-4 B wurde umgerüstet.

XF4U-5

Gebaute Stückzahl: 0 (3)
Erstflug: 04.04.1946

Motor: R-2800-32W (E)
PS: 2760 bzw. 2350 in 7985,5 m Höhe
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen: 2x 4

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 97296, 97364, 97415

Kommentar:
2 Kühleröffnungen auf 5 und 7 Uhr an der Cowling.
Umbauten aus F4U-4, aber keine stoffbespannten Tragflächen mehr!
Voll einziehbares Spornrad

F4U-5 (Jagdbomber)

Gebaute Stückzahl: 223
Erstflug: 04.04.1946

Motor: R-2800-32W
PS: 2760 bzw. 2350 in 8000 m Höhe
Maximale Geschwindigkeit MEILEN: 470
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen: ?
Bewaffnung Bomben: ?

Kanzel-Bauart: Erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 121793-121803
BuN 121805-121815
BuN 121817-121831
BuN 121834-121851
BuN 121854-121871
BuN 121875-121890
BuN 121894-121911
BuN 121916-121931
BuN 121937-121951
BuN 121958-121972
BuN 121979-121994
BuN 122003-122014
BuN 122023-122036
BuN 122041-122044

BuN 122049-122057
BuN 122066
BuN 122153-122166
BuN 124523


Kommentar:
Ab diesem Muster erhöhte Blasenhaube, komplett metallbeplankte Flächen, voll einziehbares Spornrad

F4U-5N (Nachtjäger)

Gebaute Stückzahl: 45 oder 177 oder 214, je nach Quelle
Erstflug: zwischen 1949 und 1951, je nach Quelle

Motor: R-2800-32W
PS: 2760 bzw. 2350 in 8000 m Höhe
Leergewicht kg: 4392
Maximales Gewicht kg: 6398
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 756 / 8170
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Bomben: 3

Bewaffnung Raketen: 2x 4

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 121816
BuN 121832-121833
BuN 121852-121853
BuN 121872-121874
BuN 121891-121893
BuN 121912-121915
BuN 121932-121935
BuN 121952-121955
BuN 121973-121976
BuN 121995-121998
BuN 122015-122018
BuN 122037-122040
BuN 122058-122061
BuN 123144-123199
BuN 124441-124503

BuN 124665 ?
BuN 124710-124724

Kommentar:
BuN 124665 ist nicht klar zuzuordnen. Möglicherweise -5NL.
AN/APS6 oder AN/APS-19A als Radar in Verkleidung an rechter Tragfläche.
45 Neubauten und 169 Umbauten aus F4U-5.

F4U-5NL (Nachtjäger)

Gebaute Stückzahl: 72 bzw. 101 bzw. 104
Motor: R-2800-32W

PS: 2760 bzw. 2350 in 8000 m Höhe
Leergewicht kg: 4392
Maximales Gewicht kg: 6398
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 756 / 8170
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen: 2x 4

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 123200-123203
BuN 124504-124522
BuN 124524-124560
BuN 124666-124709


Kommentar:
Das NL bedeutet Nachtjagd mit Kälteschutzausrüstung. Letztere umfaßte eine Auftau-Sprühvorrichtung vor der Windschutzscheibe, optimierte Heizung für den Piloten, per Druckluft in schnellem Rhythmus aufblasbare "Gummischläuche" an allen Flächenvorderkanten.
Radar AN/APS-19 in Verkleidung an rechter Tragfläche.
72 Neubauten
29 Umbauten aus F4U-5 oder F4U-5N, je nach Quelle

F4U-5P (Photoaufklärer)

Gebaute Stückzahl: 30 (62)
Motor: R-2800-32W
PS: 2760 / 2350 in 800 m
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen: 2x 4

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 121804
BuN 121936
BuN 121956-121957
BuN 121977-121978
BuN 121999-122002
BuN 122019-122022
BuN 122045-122048
BuN 122062-122065
BuN 122167-122206


Kommentar:
Manche Quellen sprechen von 30 Neubauten. Die Seriennummerndatenbank gibt 62 Stück aus.

XF4U-6

Gebaute Stückzahl: 1
Erstflug: Januar 1952

Motor: R-2800-83W
PS: 2800
Maximales Gewicht kg: 8799
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen: 2x 5

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 124665

Kommentar:
Umbau aus F4U-5NL.
Keine Lufteinlässe an den Seiten der Motorhaube. Die Beulen blieben aber bestehen, wurden aber verchlossen.


XAU-1

Gebaute Stückzahl: 1
Motor: R-2800-32W
PS: 2300
Maximales Gewicht kg: 8799
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen: 2x 50

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 124665

Kommentar:
Umbau aus XF4U-6, anderer Motor

AU-1

Gebaute Stückzahl: 111
Erstflug: 025.10.1954

Motor: R-2800-83W
PS: 2800
Leergewicht kg: 4461
Startgewicht kg: 8799
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 383 in 2895 m
Reichweite in km: 779
Bewaffnung MG: 4x 20mm
Bewaffnung Raketen: 2x 5
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 129318-129417
BuN 133833-133843


Kommentar:
Manche Quellen sprechen von der AU-1 mit 2300 PS. Das kann aber eigentlich nur den Prototypen XAU-1 betreffen mit R-2800-32W.
BuN 129391 + 129393 an Frankreich.

A2U-1

Gebaute Stückzahl: 0

Baunummern:

BuN 138368-138417 storniert
BuN 139882-139867 storniert
BuN 140161-140310 storniert


Kommentar:
Kein Prototyp erstellt. Komplette Planung gecancelled.
Die Planung muß aber schon weit fortgeschritten gewesen sein, da schon BuN (Built Numbers) vergeben waren!
Sicher der unbekannteste Typ der Corsair überhaupt.

XF4U-7

Gebaute Stückzahl: 0 (?)
Motor: R-2800-18W
PS: 2300
Bewaffnung MG: 4x 20mm
Bewaffnung Raketen: 2x 5

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Umbau aus der F4U-4B, Prototyp für die geplante Produktionsreihe F4U-7 für Frankreich.

F4U-7

Gebaute Stückzahl: 94
Erstflug: 02.07.1952 oder 31.01.1953

Motor: R-2800-32W
PS: 2100
Bewaffnung MG: 4x 20 mm
Bewaffnung Raketen: 2x 5

Kanzel-Bauart: erhöhte Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN 133652-133731
BuN 133819-133832


Kommentar:
Basiert auf dem Rumpf der F4U-5 und den Flächen der AU-1.
Alle für die französischen Marineflieger.

Design No. 354

Gebaute Stückzahl: 1
Erstflug: 1945


Kanzel-Bauart: Birdcage

Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
keine erteilt

Kommentar:
Umbau aus F4U-1D, Doppelsitzer. Sollte zum Training dienen, da die Trägerstarts und -landungen immer sehr schwierig waren.Bedingt durch das hohe Drehmoment des Motors, die schlechte Sicht durch die lange Motorhaube und das zum springen neigende Fahrwerk kam es immer wieder zu schweren Unfällen.
Erst die Trägererprobung durch die Briten zeigte Lösungen auf, die dann in die Serie einflossen und das Design No. 354 überflüssig machten.

Sonderfälle:

Manch eine Corsair wurde nicht an die Streitkräfte ausgeliefert, sondern als Opfer für Umbauten als Vorstufe für neue Serien genutzt. Speziell die BuN 02157 muß hier genannt werden, der sogenannte "Vater aller Corsairs". Die 02157 war eine mit Birdcage-Canopy ausgestattete ganz frühe Corsair, die es bis in die Baustufe XF4U-3 schaffte.

Es gibt Bilder von Corsairs mit gegenläufigen Propellern, Doppelkabine (Design No. 354), mit Tiptanks an den Flächenspitzen. Mit zentralem, untergebauten Düsenantrieb.

Nicht jedoch gab es Corsairs mit 2 x 4 Flächenwaffen. Die 4. Öffnung auf jeder Seite wurde manchmal aufgemalt, um Japaner zu irritieren.
Corsairs mit gestreckten Flächen gab es auch nicht. Das dieses Muster angeblich zeigende Bild beinhaltet vielmehr eine modifizierte Douglas A-24-A, die zwischen regulären Corsairs vor einem Hangar steht.

Corsair Mk. I

Gebaute Stückzahl: 95
Motor: R-2800-8

PS: 2000
Leergewicht kg: 4025
Startgewicht kg: 5388
Maximales Gewicht kg: 6280
Spannweite m: 12,49
Länge m: 9,99
Höhe m: 4,58
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 631 in 7315 m
Reichweite in km: 1722
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Birdcage
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Baugleich F4U-1, alle an die Royal Navy

Corsair Mk. II

Gebaute Stückzahl: 510
Motor: R-2800-8
PS: 2000
Leergewicht kg: 4025
Startgewicht kg: 5388
Maximales Gewicht kg: 6280
Spannweite m: 12,49
Länge m: 9,99
Höhe m: 4,58
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 631 in 7315 m
Reichweite in km: 1722
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Blasenhaube ohne Streben
Propeller-Bauart: 3-Blatt

Baunummern:
BuN

Kommentar:
Umbauten aus F4U-1A (360 Stück, davon wiederrum 95 aus in -B umbenannte -A. Weiterhin 150 aus F4U1-D umgebaute Muster.
Alle an die Royal Navy

Brewster Aircraft (bekannt durch das Muster "Buffalo"), bekam vom Beschaffungsministerium den Auftrag, die ausgelastete Vought Sikorsky Aircraft Company zu entlasten. Fortan baute Brewster also die Baureihe F4U-1, F4U-1A und -1D in Lizenz.

Bedingt durch Mißmanagement (Termineinhaltung) etc. ging Brewster Aircraft, welches ganze Fertigungsstraßen umgeplant hatte und damit hohe Investitionen auf sich nahm, kurz darauf pleite, als man dem Unternehmen Folgeaufträge entzog.

Den Rest kann man in einschlägiger Literatur oder bei Wikipedia lesen.

F3A-1

Gebaute Stückzahl: : 136
Erstflug: April 1943 oder Juli 1944

Motor: R-2800-8
PS: 2000
Leergewicht kg: 4025
Startgewicht kg: 5388
Maximales Gewicht kg: 6280
Spannweite m: 12,49
Länge m: 9,99
Höhe m: 4,58
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 631 / 7315
Reichweite in km/h: 1722
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Birdcage
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 04515-04650
BuN 11289


Kommentar:
Baugleich F4U-1A

F3A-1A

Gebaute Stückzahl: : 599
Erstflug: bis 01.07.1944

Motor: R2800-8W mit Wassereinspritzung
PS: 2000 / 2283 (2250)
Leergewicht kg: 4074
Startgewicht kg: 4762
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m: 12,49
Länge m: 10,21
Höhe m: 4,72
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 684 / 6069
Reichweite in km/h: 1633
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Raketen: 8x
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Blasenhaube mit 2 Streben.
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 04651-04774

BuN 08550-08797
BuN 11067-11293
BuN 11294
BuN 11295-11466 storniert
BuN 48940-49359 storniert

Kommentar:
Baugleich F4U-1B, 430 Stück als Mk. III für England

F3A-1D

Gebaute Stückzahl: : 0
Motor: R2800-8W mit Wassereinspritzung

PS: 2000 / 2283 (2250)
Leergewicht kg: 4100
Maximales Gewicht kg: 6400
Spannweite m: 12,47
Länge m: 10,16
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 684 / 6069
Reichweite in km/h: 1633
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Raketen: 8x
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Blasenhaube ohne Streben.
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 11467-11646 (180) storniert

Kommentar:
Baugleich F4U-1D

Corsair Mk. III

Gebaute Stückzahl: 430
Motor: R-2800-8W

PS: 2283
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Birdcage
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Baugleich F3A-1A, alle an die Royal Navy


Goodyear (besser bekannt durch den Bau von Blimps, also Luftschiffen ohne starre Hülle), bekam vom Beschaffungsministerium ebenfalls den Auftrag, die ausgelastete Vought Sikorsky Aircraft Company zu entlasten. Fortan baute Goodyear also die Baureihen F4U-1, F4U-1A, F4U-1B und -1D in Lizenz.

Weiterhin machte Goodyear von sich reden, als es den Entwurf F2G als fast komplette Neuentwicklung baute. Dieses Flugzeug war ein Abfangjäger gegen Kamikaze-Angriffe auf amerikanische Flugzeugträger. Einige Muster wurden gebaut, aber die Serienfertigung wurde nach 8 seriennahen Mustern aufgegeben, da der geplante Zweck durch die neue
Grumman F8F "Bearcat" erfüllt wurde.

Den Rest kann man in einschlägiger Literatur oder bei Wikipedia lesen.

FG-1

Gebaute Stückzahl: :297 oder 377
Erstflug: 1943

Motor: R-2800-8
PS: 2000
Leergewicht kg: 4025
Startgewicht kg: 5388
Maximales Gewicht kg: 6280
Spannweite m: 12,49
Länge m: 9,99
Höhe m: 4,58
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe: 631 / 7315
Reichweite in km/h: 1722
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Blasenhaube ohne Streben
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 76139-76148
BuN 76451-76739

Kommentar:
Alle FG-1 wurden OHNE Faltflügel-Mechanik gebaut, da sie ausschließlich für landgestützte Marines-Squadrons
vorgesehen waren. Weshalb die Gewichtsangaben oben NICHT stimmen können!

FG-1A

Gebaute Stückzahl: : 1027 (94)
Erstflug: 1943

Motor: R2800-8W mit Wassereinspritzung
PS: 2283 (2250)
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Bomben: 2x 454 kg

Kanzel-Bauart: Blasenhaube ohne Streben.
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 12992-14695

BuN 14592-14685 unbestätigt!

Kommentar:
Alle oder großteilweise an England mit Kennung KD161 ff.
BuN 14092 wurde in eine Testplattform für die Nutzung der P-47D-Kanzel umgebaut (Vorstufe zur F2G).

FG-1B

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

FG-1D

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

FG-1E

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

FG-1K

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

FG-2

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

FG-3

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

FG-3A

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

FG-4

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

XFG-2

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

EXF2G-1a

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

F2G

Motor: R4360

Kommentar:
Alle Daten fraglich. Vielleicht Verwechselung mit F2G-1 und/oder F2G-2

XF2G-1

Gebaute Stückzahl: 2
Erstflug: 31.05.1944

Motor: R-4360-4
PS: 3000

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 3-Blatt
Baunummern:
BuN 13471-13472

Kommentar:
Turbohutze auf Motorhaube, Umbau aus FG-1

XF2G-1W

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:

XF2G-1

Gebaute Stückzahl:
Erstflug:

Motor:
PS:
Leergewicht kg:
Startgewicht kg:
Maximales Gewicht kg:
Spannweite m:
Länge m:
Höhe m:
Maximale Geschwindigkeit in km/h in m Höhe:
Reichweite in km:
Bewaffnung MG:
Bewaffnung Raketen:
Bewaffnung Bomben:

Kanzel-Bauart: Blase ohne Streben
Propeller-Bauart: 4-Blatt
Baunummern:
BuN

Kommentar:
Achtung: Doppelt vergebene Bezeichnung, diesmal jedoch als Prototyp für einen Erdkämpfer!

F2G-1

Gebaute Stückzahl: 0
Motor: R-4360-4
PS: 3000 / 2400 in 4110 m
Maximale Geschwindigkeit in MEILEN: 431
Bewaffnung MG: 4x 20 mm, aber auch 6x .50

Kanzel-Bauart: Blasenhaube der P47-D
Propeller-Bauart: 4-Blatt

Baunummern:
BuN

Kommentar:
418 Stück bestellt, aber wieder storniert.
Kein Faltflügelmechanismus, da Landversion.

F2G-2

Gebaute Stückzahl: 5 (9)
Erstflug: 31.05.1948

Motor: R-4360-4
PS: 3000 / 2400 in 4114 m Höhe
Leergewicht kg: 4649
Startgewicht kg: 6054
Spannweite m: 12,5
Länge m: 10,29
Höhe m: 4,9
Maximale Geschwindigkeit in km/h: 642
Reichweite in km: 694
Bewaffnung MG: 6x .50
Bewaffnung Raketen: 2x 4
Bewaffnung Bomben: 2x xxx kg

Kanzel-Bauart: Vollsichthaube der P-47D
Propeller-Bauart: 4-Blatt

Baunummern:
BuN 88459-88463
BuN 88464-88871 storniert

Kommentar:
Höheres Seitenleitwerk, Turbohutze auf Motorhaube (verschiedene Versionen!)
Faltflügelmechanismus, da Trägerversion.
Trotz eigener BuN alles Umbauten aus anderen Versionen!

Sie sehen also: Es macht durchaus Sinn, sich mit dem Wahrheitsgehalt einschlägiger Unterlagen mal zu befassen.

Ich hoffe, meine hier veröffentlichten Daten helfen Ihnen irgendwie.

Fazit:
Nach buchstäblich Hunderten von Stunden Recherche sind immer noch Fragen offen. Speziell an den Corsairs, die nicht nur umgebaut wurden, sondern sogar eine neue Nummer vom Federal Bureau of Aviation zugeteilt bekamen, beißt man sich die Zähne aus. Oder bekommt man hier für seinen modifizierten VW Golf eine neue Fahrgestellnummer, wenn man einen anderen Auspuff einbaut? Nein? Na also!

Aber ich verdiene mein Geld nicht mit der Erstellung von einschlägiger Literatur. Und deshalb sind meine oben aufgeführten Ergebnisse möglicherweise "objektiver" als Daten in den Standardwerken. Ich brauche keine Veröffentlichungstermine einzuhalten und kann mich deshalb länger an unklaren Fakten festbeißen. Oder auch mal eine längere Pause einschieben.

Die obige Liste ist dafür mit Abstand die sicherlich weltweit "vollständigste" Datensammlung aller gebauten Muster.

Auch wenn sie nicht kleinere oder kleinste Änderungen auflistet und ich meinem Ziel, die echte Anzahl der je hergestellten F4U Corsair herauszufinden, nicht näher gekommen bin.
Denn auf Nachfrage kann sogar der Rechtsnachfolger der Vought Sikorsky das nicht...
Brewster ist erloschen und Goodyear kann auch keine Anzahl herausfinden.

Quellen und Literatur:


Eigene Literatur:
"Corsair: 30 Years of filibustering", Bruno Pautigny, ISBN 2-913903-28-2
"Corsair. The F4U in World War II and Korea", Barrett Tillman, ISBN 1-55750-994-8
"Vought F4U Corsair, Warbird Tech Series Vol. 4", Barrett Tillman, ISBN 0-933424-67-1
"Corsair Aces of World War 2, Osprey Aircraft of the aces Vol. 8", Mark Styling, ISBN 1-85532-530-6
"F4U Corsair in action, Squadron/Signal No. 29", Jim Sullivan, ISBN 0-89747-028-1
"F4U Corsair in action, Squadron/Signal No. 145", Jim Sullivan, ISBN 0-89747-318-3
"Chance Vought F4U Corsair Vol. 1, Polish&English Publication No. 9", Andre R. Zbiegniewski, ISBN 83-89088-41-X
"Vought F4U Corsair, Aero Detail 25", ISBN 4-499-22699-6
"F4U-Corsair in Color, Fighting Colors 6503", ISBN 0-89747-120-2
"F4U Corsair, technika lotnicza 8-9 `93, Miesiecznik, ISBN nicht auffindbar, da Heftdeckel defekt

"U.S. Military Aircraft Designations an Serials since 1909", John M. Andrade, ISBN 0-904597-22-9
"British Military Aircraft Serials 1911-1979", Bruce Robertson, ISBN 0-85059-360-3
"Lend-Lease Aircraft in World War II", Arthur Pearcy, ISBN 0-7603-0259-6

"F4U Corsair, Naval Aircraft", Naval Aviation Press, Harold Andrews
"Standard Aircraft Characteristics F4U-4 Corsair", declassified version
"Vought F4U-5 Corsair", Jorge Nunez Padin
"The Saga of the F2G Super Corsair, the final chapter 4/4" Rodney Williams

"Product List from 1910 to 1979 Vought Aircraft" laut Hersteller-Internet-Präsenz
"Dictionary of American Naval Squadrons Vol. 1"
"Index of british naval aircraft (Chance-Vought F4U Corsair)"
"Surviving Aircraft by Build Numbers, F4U Corsair", Liste aus dem Internet ohne Quelle
"Bureau (Serial) Numbers of Naval Aircraft, Appendix 9, pages 517-558"

Diverse Zusammenstellungen über verschiedene Flugzeugmuster, die unter anderem auch die F4U behandeln wie
"Geschichte der Luftfahrt", "Waffen des 2. Weltkriegs", "Enzyklopädie der Flugzeuge", "Amerikanische Luftwaffe" etc.

Internet-Quellen:
www.members.tripod.com/_F4UCorsair/srvivr.html
www.aerofiles.com
Aviation Enthusiast Corner/Museum/Aircraft Reference
American Aero Services
www.bootstrapaircraft.com
www.csd.uwo.ca/~pettypi/elevon/baugher_other/f4u.html
www.laahs.com/art54.html


Homepage | Begrüßung | FORUM | FMC Lichtenplatz | Suche Fluggelände! | Plastik-Modellbau | RC Modellbau | Ahnenforschung | HP-Historie | Kontakt | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü